Themen • Neuseenland (Landschaftsfotografie)

 

Neuseenland – Landschaften im Wandel

Der Braunkohlen-Tagebau rund um Leipzig veränderte die Natur in bedauernswerter Weise und hinterließ karge, zerstörte Gebiete. Als das „Schwarze Gold“ abgebaut war, begann man, diese Landschaft zu rekultivieren, damit aus den bizarren, baumlosen Steppen wieder grüne Gegenden entstehen, in denen Menschen Erholung finden können.

Im Norden von Leipzig liegt die Tagebauregion „Goitzsche“ bei Bitterfeld, hier wächst ein riesiger Landschaftspark mit vielen Seen am Landschafts-Schutz-Gebiet „Mittlere Muldenaue“.

Südlich von Leipzig entsteht „Neuseenland“ aus den Seen Cospudner See, Markkleeberger See, Störmthaler See und Zwenkauer See.

Der bedeutsame historische Vorgang einer solch grundlegenden Veränderung der Natur war für mich als Lanschaftsfotograf selbstverständlich Anlass, diesen Wandel zu dokumentieren. So entstanden in den Jahren 1995 bis 2008 viele einmalige Fotografien, von denen hier eine Auswahl vorgestellt wird.

Besonders an den Aufnahmen vom Zwenkauer See ist eindrucksvoll zu sehen, wie aus der Abraumlandschaft ein Naturreservat, eine neue Landschaft entsteht – ein einmaliger Vorgang.

Lesen Sie mehr über das (externer Link) Leipziger Neuseenland
und über (externer Link) Goitzsche
 
XHTML    CSS 2.1    Programmierung: Ingenieurbüro noesis

Top    Inhalt/Suche    Impressum    Preisliste